top of page
  • Fotoatelier Meier

Regenhochzeit – was machen wir, wenn es regnet?

Bei einer Hochzeit lässt sich vieles planen, allerdings nicht das Wetter. Vielleicht gehört ihr auch zu den Paaren, die sich schon Monate vor dem großen Tag Gedanken darüber machen, wie das Wetter sein könnte und was das für den Ablauf der Hochzeit bedeutet.

Besonders wegen der Fotos, die ein entscheidender Teil einer jeden Hochzeit sind, machen sich viele Sorgen. Was, wenn der Regen ein Fotografieren überhaupt nicht möglich macht oder wenn die Bilder am eigentlich schönsten Tag des Lebens grau und alles andere als fröhlich aussehen?

Brautgesellschaft mit Regenschirmen im Wind

 

Der Regen als kreatives Stilmittel

Warum über etwas traurig sein, das sich nicht ändern lässt? Ob es am Tag der Hochzeit regnet oder nicht, das liegt nicht in euren Händen, also ist es das Beste, wenn ihr den Tag einfach auf euch zukommen lasst. Das Gleiche gilt natürlich für die Fotos, die im Rahmen eines Shootings und der Reportage entstehen. Gebt euch in unsere Hände, wir machen unser Handwerk schon lange genug und dürfen euch deswegen verraten, dass ein regenreicher Tag manchmal die weit interessanteren Bilder hervorbringt, im Vergleich zu sonnigen Tagen, an denen die Schatten oftmals für zu starke Kontraste sorgen und der Himmel monoton und langweilig aussieht.

Brautpaar tanzend am Bahnhof mit Gewitterhimmel

 

Flexibilität und gute Vorbereitung sind das A und O bei der Regenhochzeit

Wir wissen genau, was bei einer verregneten Hochzeit zu tun ist. Gerade, wenn ihr selbst ein wenig Flexibilität und im besten Fall einen Regenschirm mitbringt, erstrahlt ihr auf euren Hochzeitsfotos trotz des Niederschlags im besten Licht. Gerne warten wir auch eine regenfreie Zeit mit euch ab und ändern für euch den Ablaufplan. Bewusst können wir die Wetterlage auch zu unserem Vorteil nutzen und etwa einen interessanten Gewitterhimmel in unsere fotografischen Kompositionen einbauen.

 

Helfende Hände sind immer willkommen

Wir machen uns natürlich entsprechend dem Wetter Gedanken über die perfekte Location. Bringt ihr einen Trauzeugen, gute Freunde oder ein Familienmitglied mit zum Shooting, so erweitert das unsere Möglichkeiten natürlich deutlich, da wir zusätzliche Hände gerne zum Halten von Schirmen einsetzen. Mit helfenden Händen trotzen wir also dem Regen problemlos.

Wir sorgen dafür, dass die paar Regentropfen, die an eurem Hochzeitstag vom Himmel fallen, nicht weiter ins Gewicht fallen. Ohnehin geht es doch bei der Hochzeit darum, den Tag zu genießen, die Liebe zweier Personen zu feiern und um die besonderen Momente im Kreise der Familie und der Freunde. Die Spontanität und etwas Lockerheit bei eurem Shooting sind also wesentlich wichtiger als das Wetter. Lasst den Tag und das Shooting einfach auf euch zukommen, genießt die Zeit und lasst euch durch den dunklen Himmel und die Regenwolken nicht die Stimmung vermiesen.

Nicht so viel nachdenken und die Momente auf sich zukommen lassen. :)

Manifestiert also das Gute, bringt Freunde, Verwandte oder die Trauzeugen als Helfer mit und im Handumdrehen kommen wir gemeinsam zu Ergebnissen, die das schlechte Wetter sofort vergessen oder ganz besonders machen.

zwei Bräute die im Regen tanzen

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page